Unser Ort Wir stellen uns vor Urlaubsreisen Ausflüge Fotogalerie Jetphotos Panoramafotos Webcam Gästebuch Videos Links Archiv

Berlin

Bisher war ich schon bereits zweimal in Berlin, das letzte Mal im Februar 2004 mit einem Freund. Hier sind einige Berlin-Impressionen von den letzten beiden Besuchen in der großen alten deutschen Metropole, die immer mehr Flair hinzugewinnt.

Brandenburger Tor

Das Brandenburger Tor, das einzige erhaltene Stadttor Berlins, ist das Wahrzeichen der Stadt. Zudem stand es symbolisch für die Trennung der Stadt, da es sich im Niemandsland direkt an der Berliner Mauer befand. Nach dem Fall der Mauer wurde das Tor im Dezember 1989 wiedereröffnet. Das Brandenburger Tor ist für den gesamten Autoverkehr gesperrt.

Checkpoint Charlie

Zahlreiche Legenden und Agentengeschichten gibt es um den Checkpoint Charlie. Am einstigen Grenzübergang zwischen Ost- und Westberlin standen sich nach dem Bau der Berliner Mauer 1961 sowjetische und amerikanische Panzer gegenüber.
Von 1961 bis 1990 war der Checkpoint in der Friedrichstraße die einzige Grenzübergangstelle, an der Alliierte, Ausländer, Mitarbeiter der Ständigen Vertretung und DDR-Funktionäre passieren konnten. An den einst schwer bewachten, nachts hell erleuchteten Kontrollpunkt erinnert heute ein ehemaliges Grenzschild und ein Grenzhäuschen. Das Museum Haus am Checkpoint Charlie informiert Besucher über die Geschichte der Berliner Mauer.

Reichstag

Der Reichstag ist der Sitz des Deutschen Bundestages und mit seiner neuen Kuppel der beliebteste Publikumsmagnet Berlins. Seine bewegte Geschichte spiegelt die Turbulenzen der Deutschen Geschichte seit dem 19. Jahrhundert wieder.
Der Reichstag wurde 1884–94 von Paul Wallot errichtet, nachdem mit der Gründung des Deutschen Reiches ein repräsentatives Gebäude für das Parlament erforderlich war. Die Inschrift "Dem Deutschen Volke" wurde erst 1916 während des Ersten Weltkrieges angebracht, da sich Wilhelm II. zunächst dagegen aussprach. Der Abgeordnete Philipp Scheidemann rief im Jahre 1918 vom Fenster des Gebäudes die Republik aus. Ein Teil des Hauses fiel 1933 dem Feuer zum Opfer; der Reichstagsbrand diente dem nationalsozialistischen Regime als Vorwand zur Verfolgung politischer Gegner.

Reichstag

Nach dem Krieg wurde das zerstörte Gebäude nach Plänen von Paul Baumgarten 1961–71 in vereinfachter Form ohne die 1945 gesprengte Kuppel wieder aufgebaut. Nach der Wiedervereinigung beschloss der Deutsche Bundestag, das Gebäude wieder als Parlament zu nutzen. In den Jahren 1994 bis 1999 wurde der Reichstag in Anlehnung an die großzügigen historischen Dimensionen als modernes Arbeitsparlament mit begehbarer Kuppel um- und ausgebaut. Die zunächst heftig umstrittene Glaskuppel ist mittlerweile zum neuen Wahrzeichen der Stadt geworden. Besichtigen kann man sie täglich von 8 bis 24 Uhr. Seit 1999 ist das Reichstagsgebäude wieder Sitz des Deutschen Bundestages.

Berliner Mauer

Zwischen dem Ostbahnhof und der Oberbaumbrücke gibt es einen 1.316 Meter langen Abschnitt der Berliner Mauer, der 1991 unter Denkmalschutz gestellt wurde.

Flughafen Berlin-Tegel

Nach drei Tagen verließen wir mit AIR BERLIN die deutsche Hauptstadt in Richtung Wien.
Berlin war wieder einmal eine Reise wert.

Manfred M.

zur Fotogalerie Berlin I

zur Fotogalerie Berlin II